Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/mymenandme

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lang ists her aka. S-News aka. heute Abend.

Schon einige Tage habe ich keinen neuen Eintrag mehr verfasst, weil ich jeden Tag dasselbe hätte schreiben können.
Er meldet sich nicht, ich hardere innerlich mit mir, kämpfe gegen die Gefühle und erlange schließlich eine "Scheiß-egal"-Einstellung. Dann meldet er sich. Neue Hoffnung entsteht gleichzeitig mit noch größerem Unverständnis. Ein Kreislauf, der kräftezehrend, doch nicht der Rede Wert ist.

Nunja, nach einigen Tagen, die so vergingen - in der Zwischenzeit hatte ich schon einen Ex-Lover von mir kontaktiert, der sowas immer recht realistisch einschätzen kann, ihm die ganze Geschichte erzählt und er hat mir klar und deutlich gesagt, dass S natürlich nur auf Sex aus ist, kein Kerl der Welt würde sich auf irgendetwas Festeres einlassen, wenn er weiß, dass ich ohnehin bald weg sei (die Rede war ja auch nie davon, dass ich gleich ne Beziehung mit ihm führen will, dafür bin ich doch selbst viel zu freiheitsliebend!!), dem ein Freund meiner Mutter mit beinahe demselben Wortlaut zustimmte, weshalb ich die Sache gänzlich abgehakt hatte, doch natürlich meldete er sich dennoch wieder - war mir diese Geschichte deutlich zu kompliziert, anstrengend, nervenaufreibend und kindisch.
Mir ging es jeden Tag schlecht, weil ich mir den Kopf zerbrach, um S verstehen zu können und arbeitete innerlich gegen jegliches Gefühl.
Daher kam ich zu dem Schluss, dass es das nicht Wert sei und ich ihn lieber direkt konfrontiere, indem ich ihn frage, ob wir uns nochmal sehen, bevor ich wieder nach Hause fahre, um mir direkt nen Korb abzuholen, anstatt täglich auf eine Anfrage seinerseits zu warten.
Auf meine Frage schrieb er "Gerne ". Das überraschte mich doch sehr! Schließlich hatte ich mit Rumgedruckse à la "Muss ich mal schauen, hab nicht viel Zeit" blabla gerechnet. Außerdem fragte er direkt, ob ich Mittwoch (heute!!!) Zeit habe. Ich sagte ja, aber machte ebenfalls direkt deutlich, dass ich wenn dann etwas unternehmen will statt nur zuhause rumzugammeln. Spätestens jetzt würde er mit Sicherheit einen Rückzieher machen, dessen war ich mir sicher nach der ehrlichen Analyse seiner Geschlechtskumpanen. Doch falsch gedacht! Erneut sagte er sehr überraschend "Klar ".

Somit sind wir dann also heute Abend verabredet und mein Adrenalin-System arbeitet schon den ganzen Tag auf Hochtouren. Ich bin total aufgeregt, doch ist das nicht dieses positive Aufgeregt-Sein mit Kribbeln im Bauch, sondern eher ein ängstliches Ich-weiß-nicht-was-mich-erwartet-Aufgeregt-Sein. Vor allem habe ich eigentlich gaaar keine Lust, potenziell noch existente Schmetterlinge wiederzubeleben, weil ich doch sowieso wieder auf die Schnauze falle.
Er wird sich in den kommenden Tagen dennoch nicht melden, ich werde zuhause wahnsinnig werden, mich fragen, was das alles soll, gegen die Gedanken und Gefühle ankämpfen und versuchen, alles innerlich abzuhaken bis er sich doch wieder meldet. Zudem werde ich heute Abend total verkrampft und unlocker sein, weil ich ihn noch weniger einschätzen kann als vorher. Daher hab ich im Grunde überhaupt keine Lust auf dieses Treffen und würde am liebsten kneifen... Es wird dadurch ja nicht unkomplizierter.

Fakt ist: Ich verstehe ihn nicht, verstehe nicht, was er will. Er meldet sich deutlich zu wenig, als dass er wirklich Interesse an mir haben könnte, doch meldet er sich noch immer zu häufig und reagiert nicht so, als habe er gar kein Interesse. Vermutlich sollte ich den Männern Glauben schenken, die mir ans Herz legen, die Sache auf sich beruhen zu lassen, da der Gute eh nur Sex will.
Andererseits ist es sowieso alles total egal, weil ich ab dem 18ten Februar vorerst nicht mehr in Hamburg sein werde. So who cares?

Ich bin gespannt, ob das geplante Treffen tatsächlich zustande kommt und wenn ja, wie er sich verhalten, ich mich fühlen und wie es hinterher weitergehen wird.

Ein Bericht wird folgen, ebenso wie ein Bericht über die aktuellen Neben- und potenziellen Hauptdarsteller...
5.2.14 16:25
 
Letzte Einträge: Das fremde Wesen vom unendlich fernen Stern, Vom ewigen Hin und Her, Samstagabend, Eine neue Episode aus meinem Soap-Life


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung