Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/mymenandme

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Zsa zsa zsu macht einen zum emotionalen Flittchen.

...ein schönes Zitat aus einer Episode der fünften Staffel von Sex and the City (Carrie).

Was ist das Zsa zsa zsu?
'How do you sustain a relationship without the zsa zsa zsu?
The what?
That butterflies-in-your-stomach-thing that happens when you not only love the person, but you gotta have them. Isn't that what gets you through the years? Even if it fades, at least you have the memory of the zsa zsa zsu.'

Sehr wahr, wie ich finde.

Hier dazu ein weiteres Originalzitat, nachdem Carrie ihr neues Date Berger in die Flucht geschlagen hat:

'I know what I did. I revealed too much, too soon. I was emotionally slutty.
That's not like you.
It wasn't me. It was the zsa zsa zsu. It makes me crazy.'

Ich denke, so geht es mir auch sehr oft. Schlägt das Zsa zsa zsu nicht (sofort) an, bin ich locker im Umgang mit Kerlen. Ich bin, wie ich bin und es ist mir egal, was mein männliches gegenüber darüber denkt.
Doch kaum hält das Zsa zsa zsu Einzug, bin ich verkrampft und nicht mehr locker. Ich mache mir Gedanken über jeden Punkt und jedes Komma, über jede Bewegung in seiner Anwesenheit. Wie findet er mich? Ist das zu anhänglich? Enge ich ihn ein, wenn ich meinen Arm auf seine Brust lege? Soll ich mich an ihn kuscheln oder ist ihm das zu viel? Wenn er es wollen würde, dann würde er mich doch darum bitten. Soll ich einfach etwas von mir aus erzählen? Nein...wenn es ihn interessieren würde, dann würde er ja danach fragen. Soll ich ihn anschreiben? Lieber nicht. Er meldet sich schon, wenn er schreiben will. Soll ich ihm einen Guten-Morgen-Kuss geben oder findet er das zu pärchenmäßig?

Und durch diese ganze Unlockerheit zeigt man doch erst recht, was man empfindet. Man wird zu schnell zu selbstunsicher (ich meine mich zu erinnern, diesen Satz in einem meiner ersten Blogs schonmal geschrieben zu haben) und 'revealed too much, too soon.' Somit wird man 'emotionally slutty'. Und zudem wird man langweilig. Ich selbst finde ja auch keinen Mann attraktiv und interessant, der nur so vor Unsicherheit strotzt.

Dazu ein schönes Zitat aus OC California (Anna):
'Anna: Do you know what girls find sexy?
Seth: Nope. Uh, wait, let me guess. Dudes who play water polo?
Anna: Confidence! '

Und mal ehrlich - andersrum ist es doch nicht anders. Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein sind nunmal attraktiv.
Doch wie kann man diesen Selbstsicherheitsschalter umlegen und damit das Zsa zsa zsu besiegen?
Reicht es, sich immer wieder bewusst zu machen, dass man gerade unlocker ist? Oder kann man es vielleicht gar nicht beeinflussen, wenn man erst mal ge-zsa-zsa-zsu-t ist?
In meinem Leben gibt es zumindest inzwischen einige Jungs, die in unserer Zweier-Kombi irgendwie die Hosen an haben/hatten. Und bei manchen ist es mir bis heute nicht gelungen, in ihrer Anwesenheit völlig unbeschwert und locker zu sein. Andere hingegen sind mir über die Zeit 'egal' geworden (bzw. es ist mir egal geworden, ob sie mich toll finden oder nicht). Und denen gegenüber ist es überhaupt keine Herausforderung mehr, unverkrampft und ich selbst zu sein.

Wieso also gelingt es einem nicht, bei den eigenen Herzbuben man selbst zu sein? Wieso ist man immer der Meinung, man müsse sich verstellen, um geliebt zu werden? Was lässt uns daran zweifeln, dass man uns toll findet, wenn wir einfach wir selbst sind. Zeigt doch die Erfahrung, dass das für gewöhnlich am besten funktioniert.

Fazit: Das Zsa zsa zsu ist zwar eines der schönsten Gefühle, die man haben kann, aber gleichzeitig auch eines der gefährlichsten, weil man sich damit manchmal selbst viel kaputt macht.

Bei Carrie geht das Ganze trotzdem noch gut aus. Hoffen wir also das Beste...
27.1.14 16:19
 
Letzte Einträge: Das fremde Wesen vom unendlich fernen Stern, Lang ists her aka. S-News aka. heute Abend., Vom ewigen Hin und Her, Samstagabend, Eine neue Episode aus meinem Soap-Life


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung